CO-Melder und Gasmelder

Kohlenmonoxid (CO) ist eine stille Gefahr. Das Gas entsteht vornehmlich durch Verbrennung in Anlagen wie Gasthermen, Durchlauferhitzern (Gas), Gasherde oder in Heizungsanlagen. Das Gas ist unsichtbar, geruchslos, geschmacklos und trotzdem für den Menschen äußerst giftig. Detaillierte Eigenschaften des Gases finden sie zusätzlich auf dieser Seite der Wikipedia.

Leider kommt es weltweit durch defekte Gasgeräte immer wieder zu Toten durch Kohlenmonoxid (Kohlenmonoxidvergiftung). Doch diese Toten könnten verhindert werden, wenn diese Menschen durch einen Kohlenmonoxid Melder rechtzeitig gewarnt worden wären. Die von uns vertriebenen CO Melder oder Kohlenmonnoxidmelder sind im Test bei uns und in vielen externen Testberichten getestet worden. Sie alle können dabei nachweislich helfen Menschen durch Tonabgabe zu alarmieren, wenn eine bestimmte Menge an Kohlenmonoxid in der Luft vorhanden ist.

Wo werden CO-Melder montiert?

Ein CO-Melder sollte in Nasenhöhe an der Wand montiert werden. Der Abstand zur Brennstätte (Kamin, Therme..) sollte zwischen 1-3 Metern liegen. Bei Deckenmontage sollte der Abstand von Wänden oder Beleuchtungskörpern mindestens 300 mm betragen.

Der CO-Warnmelder sollte von der potenziellen CO-Quelle einen horizontalen Abstand von 1 bis 3 Metern haben. Falls der Raum unterteilt ist, sollte sich der CO-Warnmelder auf derselben Seite wie die potenzielle CO-Quelle befinden.

Viele Testberichte zeigen die Möglichkeiten der CO Melder und Gasmelder deutlich auf. Also zögern sie nicht. Ihre Sicherheit zu einem günstigen Preis durch einen CO Melder oder Gasmelder zu verbessern.