Wie oft müssen Feuerlöscher geprüft werden?

Zur Überprüfung eines Feuerlöschers gibt es in Deutschland die DIN EN 3, in Österreich ÖNORM F-1053 Überprüfung und Wartung (11/2004) und die vom Hersteller erlassenen Prüf- und Füllvorschriften.

Nach diesen Normen muss ein Feuerlöscher in der Regel vor Ablauf von zwei Jahren auf seine Funktion überprüft werden (Sonderregelungen sind zu beachten!). Die Überprüfung dient vor allem:

1. der ordnungsgemäßen Funktion des Feuerlöschers
2. der Sicherheit des Benutzers eines Feuerlöschers (es wird mit hohen Drücken gearbeitet)

Bei ordnungsgemäßer Überprüfung erhält er eine Prüfplakette, auf der ersichtlich ist, wann er zuletzt überprüft wurde. Ausgelöste Feuerlöscher sind entsprechenden Fachbetrieben zur Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft zu übergeben.

Seit Januar 2008 ist es in Deutschland für Betreiber von Feuerlöschern Pflicht, diese gemäß der Betriebssicherheitsverordnung von einer nach TRBS 1203/2 ausgebildeten befähigten Person überprüfen zu lassen.

Vorsicht bei älteren Feuerlöschern:
Behälter stehen unter Druck. Feuerlöscher unterliegen der Druckbehälterverordnung. Dauerdrucklöscher müssen zusätzlich zu den oben genannten Prüfungen alle 10 Jahre durch Sachverständige nach § 32 der Druckbehälterverordnung, z.B. TÜV, überprüft werden. Unfälle durch das Zerplatzen von Behältern können schwere Verletzungen verursachen.

hemdchen24.de - Premium T-Shirts von The Mountain & Spiral